Kabellose Ladestation Nokia DT-910 mit integriertem NFC-Chip ausprobiert

Marcel Am 26.08.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:31 Minuten

DSC01733

Ich habe mich hier ja schon das ein oder andere Mal geoutet und mache es gerne nochmals: Ja, ich bin ein riesen Freund des kabellosen Laden von Smartphones. Der Vorteil: Gerät kurz auf die Ladestation legen, Gerät herunternehmen, ohne Kabel. Nachdem ich mir zuletzt einmal eine kabellose Qi-Ladestation von RAVPower anschauen konnte, folgte nun eine weitere Ladestation: Die DT-910 aus dem Hause Nokia – logisch, immerhin hat man mit dem Lumia 820 und dem Lumia 920 bereits zwei Geräte auf dem Markt, die das kabellose Laden von Haus aus unterstützten. Andere Hersteller setzen hierbei auf zusätzlich erhältliche Backcover, auch Nokia ist leider wieder dazu übergegangen. Schade – aber das soll mich natürlich nicht davon abhalten, einmal ein paar Worte zur Nokia DT-910 Ladestation zu verlieren.

nokia-dt-9104243

Im Gegensatz zu der bereits getesteten Qi-Ladestation von RAVPower kommt die Nokia DT-910 Ladestation nicht in Form eines flachen Pads daher, sondern orientiert sich eher an die klassischen Docking-Stations, denn auch hier wird das Smartphone vertikal hineingestellt – gefällt mir persönlich wesentlich besser. Dank einer kleinen gummierten „Stellfläche“ sitzt das Smartphone auch sicher auf der Ladestation und kann nicht verrutschen. Einziger kleiner Kritikpunkt an der sonst schlichten äußeren Erscheinung: Der Klavierlack – aber ich glaube, darüber rege ich mich bei so jedem Teil auf, ist halt einfach nicht meines, sehen andere aber sicherlich anders. Ansonsten ist die Ladestation Nokia-typisch sehr gut und wertig verarbeitet, hier gibt es eigentlich nichts auszusetzen.

Was das kabellose Laden an sich angeht, so ist hier der Wirkungsgrad natürlich etwas geringer, wodurch das „Laden durch die Luft“ natürlich etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Mein Lumia 920 zum Beispiel benötigt am Strom direkt etwa 2 bis 2½ Stunden für eine volle Ladung von 0 auf 100%, mit der kabellosen Ladestation benötigte das Smartphone etwa drei Stunden. Das gleiche gilt auch für das Nexus 4, welches sich natürlich dank des Qi-Standards ebenfalls mit der DT-910 kabellos laden lässt. Interessante Beobachtung: Auch wenn die Akkus restlos erschöpft sind, so lassen sie sich kabellos wiederbeleben – zumindest mit dem Lumia 920 funktionierte dies bei meinem Test der RAVPower-Ladestation nicht. Ebenso funktioniert hier eine „Erhaltungsladung“, sprich: Ist der Akku bei 100% angekommen, so schaltet sich das kabellose Laden ab, springt der Akku auf unter 100%, so schaltet sie sich wieder ein.

Was ich ebenfalls noch toll finde: Die Ladestation DT-910 besitzt im vorderen Teil des Fußes einen NFC-Chip integriert hat. Dieser kann über die üblichen Verdächtigen Apps beschrieben werden, sodass man mit dem Smartphone vor dem Laden nur kurz an den Sockel tasten muss und schon wird die gewünschte Aktion ausgeführt. Von Haus aus wird eine Wetter- und Uhrzeitsanzeige gestartet, diese Funktion lässt sich jedoch wie erwähnt überschreiben, sodass zum Beispiel automatisch der Musikplayer startet oder was auch immer. Nette Sache. Und wo wir gerade einmal bei „nett“ sind: Die Ladestation kommt mit einem 2,5-mm-Ladeanschluss daher. Nicht tragisch, ich persönlich hätte mir hier aber eher einen üblichen MicroUSB-Anschluss gewünscht, funktioniert mit anderen Ladestationen ja auch.

nokia-dt-910-4254

Mit knapp 50 Euro liegt die Ladestation aus dem Hause Nokia etwas über dem Preis anderer kabellosen Ladestationen, ist jedoch auch die einzige, welche das Smartphone komplett in vertikaler Position hält. Der NFC-Chip ist sicherlich nicht unbedingt eines der wichtigsten Kaufargumente, ist aber definitiv ein Mehrwert, sofern man sich ein wenig damit beschäftigt und sich eben auch den Nutzen klar macht. Ansonsten bleibt mir hier eigentlich nicht viel zu sagen, außer dass die Nokia DT-910 reibungslos funktioniert und dabei auch noch ganz schick ausschaut. Wer also auf der Suche nach einer kabellosen „Docking-Station“-ähnlichen Ladestation ist: zugreifen.

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P10 Smartphone (12,95 cm (5,1 Zoll) Touch-Display, 64 GB Interner Speicher, Android 7.0) Mystic Silver
  • Neu ab EUR 502,00, gebraucht schon ab EUR 459,00
  • Auf Amazon kaufen*