Mac OS X: Die Suche immer Finder immer im aktuellen Ordner durchführen

Marcel Am 14.03.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:41 Minuten

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.16.54

OS X kommt von Haus aus mit zwei möglichen Suchfeldern: Zum einen natürlich Spotlight, welches auch über die Tastenkombination CMD + Space ganz einfach aufgerufen werden kann – und dann gibt es da noch die Suchmaske, welche sich in jedem Finder-Fenster oben rechts versteckt. Was ich aber nervig finde: Standardmäßig durchsucht man im Finder immer den gesamten Mac; ich möchte aber im Finder nur etwas in dem geöffneten Ordner finden, denn um den Mac zu durchsuchen, nutze ich Spotlight.

Nun kann man natürlich einfach in der Leiste „Durchsuchen“ auf den Ordner klicken – ist aber ein Klick mehr als unbedingt nötig. Also gehen wir bei geöffnetem Finder-Fenster einmal in der Menüleiste auf „Finder“ und dort auf „Einstellungen“.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.14.41

Im Reiter „Erweitert“ finden wir nun den Punkt „Bei Suchvorgängen“ – hier haben wir die Auswahl zwischen drei möglichen Suchorten, unter anderem auch „Aktuellen Ordner durchsuchen“. Auswählen, schließen und schon sucht der Finder standardmäßig nur im aktuellen Ordner. Yeah.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.17.04

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Sabrent USB HUB - 4-Port USB 3.0 Hub für iMac (2012 und später) Schlanker einteiliger-Unibody (HB-IMCU)
  • Neu ab EUR 24,99
  • Auf Amazon kaufen*