Mac OS X: Die Suche immer Finder immer im aktuellen Ordner durch­führen

Am 14.03.2013 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:41 Minuten

OS X kommt von Haus aus mit zwei möglichen Suchfeldern: Zum einen natürlich Spotlight, welches auch über die Tasten­kom­bi­nation CMD + Space ganz einfach aufge­rufen werden kann – und dann gibt es da noch die Suchmaske, welche sich in jedem Finder-Fenster oben rechts versteckt. Was ich aber nervig finde: Standard­mäßig durch­sucht man im Finder immer den gesamten Mac; ich möchte aber im Finder nur etwas in dem geöff­neten Ordner finden, denn um den Mac zu durch­suchen, nutze ich Spotlight. 

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.16.54

Nun kann man natürlich einfach in der Leiste „Durch­suchen“ auf den Ordner klicken – ist aber ein Klick mehr als unbedingt nötig. Also gehen wir bei geöff­netem Finder-Fenster einmal in der Menüleiste auf „Finder“ und dort auf „Einstel­lungen“.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.14.41

Im Reiter „Erweitert“ finden wir nun den Punkt „Bei Suchvor­gängen“ – hier haben wir die Auswahl zwischen drei möglichen Suchorten, unter anderem auch „Aktuellen Ordner durch­suchen“. Auswählen, schließen und schon sucht der Finder standard­mäßig nur im aktuellen Ordner. Yeah.

Bildschirmfoto 2013-03-14 um 12.17.04