macOS Sierra: Ordner im Finder immer oben anzeigen lassen

Lesezeit etwa 0:49 Minuten
macos-sierra-ordner-im-finder-immer-oben-anzeigen-lassen

Vor einigen Tagen hat Apple den Start­schuss für macOS Sierra gegeben, inzwi­schen dürfte das System auf nicht wenigen Macs instal­liert sein. Natürlich wieder eine ganze Reihe an größeren Neuerungen, unter anderem das Zugpferd des Changelog, Siri. Aber auch abseits der offen­sicht­li­cheren Dingen hat Apple hier und da und ohne große Worte ein paar kleinere Änderungen durch­ge­führt, unter anderem, was die Sortierung von Dateien und Ordner im Finder anbelangt. Seit jeher werden bezüglich der alpha­be­ti­schen Sortierung Ordner wie Dateien behandelt, ein Ordner mit „t“ am Anfang wurde demnach zu den Dateien mit „t“ am Anfang sortiert. 

Etwas, woran man sich als Windows-Nutzer erst einmal gewöhnen muss, hier finden sich Ordner grund­sätzlich ganz oben im Explorer. Aber auch unter Mac-Nutzern fand die gemeinsame alpha­be­tische Sortierung nicht immer anklang, ich habe häufiger mal von Nutzern gehört, die auch im Finder Ordner gerne oben behalten wollen – wieso auch immer. Und genau das ist nun mit macOS Sierra möglich. Dazu öffnet ihr die Finder-Einstel­lungen, wechselt dort in den Tab „Erweitert“ und aktiviert dann die Checkbox bei „Beim Sortieren nach Namen Ordner oben behalten„. Et voilá, fertig.

macos-sierra-ordner-im-finder-immer-oben-anzeigen-lassen-finder