macOS: SlowQuitApps verhindert versehentliches Beenden von Apps via CMD+Q

Marcel Am 02.06.2018 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:16 Minuten

CMD + Q – die Tastenkombination dürfte vor allem für neue Mac-Nutzer, die von Windows hinübergewechselt sind, ein Graus sein. Unter Windows die übliche Tastenkombination für das @-Zeichen, schließt der Shortcut unter macOS die aktuell geöffnete Anwendung. Aber auch Nutzer, die häufiger mal zwischen den Systemen wechseln, kann der Fehler flott passieren – kann ich aus eigener Erfahrung sagen, seitdem ich auf der Arbeit mit Windows 10 vorlieb nehmen muss. Chrome hat schon seit jeher eine Funktion integriert, die den Browser erst nach doppeltem Betätigen der Tastenkombination beendet, dies sucht man in anderen Apps aber vergeblich. Ein versehentliches Schließen ist bei einigen Apps nur nervig, da diese nach dem erneuten Start bei genau dem vorherigen Stand weitermachen – bei anderen kann es aber zu Verlusten der nicht gespeicherten Arbeit kommen.

Das Open Source-Tool SlowQuitApps möchte eben diesem versehentlichen Beenden von Apps entgegen wirken. Nach dem Start benötigt das Tool zunächst Zugriff auf die Bedienungshilfen, ist aber ansonsten unsichtbar – es gibt also kein Icon im Dock oder der Menübar und auch keine Oberfläche. Dafür aber verrichtet es sofort nach dem Start seinen Dienst: Möchte man eine App über CMD+Q beenden, wird eine kreisrunde Fortschrittsanzeige eingeblendet, während dieser man die Tastenkombination gedrückt halten muss. Erst wenn man dies eine Sekunde getan hat, wird der Mechanismus zum Beenden ausgeführt. Da es wie gesagt eben keinerlei Oberfläche gibt, muss das Tool bei Bedarf über das Terminal beendet werden; darüber hinaus könnt ihr über verschiedene Befehle auch das Overlay deaktivieren oder auch die Verzögerung nach eigenem Gusto anpassen. Welche Befehle zu welchem Ergebnis führen, könnt ihr auf der GitHub-Projektseite nachlesen. Alles recht spartanisch, aber eine nette Sache – das vor geraumer Zeit vorgestellte QBlocker wird ja leider nicht mehr weiterentwickelt.

Quellcode GitHub via Lifehacker

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.