Menuffy für den Mac: Menüleiste der aktiven App am Mauszeiger einblenden

Marcel Am 31.08.2020 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:09 Minuten

Das kleine Open Source-Tool Menuffy blendet die Menüleiste der aktiven App per Tastatur-Shortcut direkt am Mauszeiger ein und und bietet darüber hinaus eine schnelle Suche nach Menüpunkten.

Die Menüleiste von macOS am oberen Bildschirmrand ist in die zentrale Anlaufstelle zur Bedienung eurer Anwendungen – je nach genutzter App fallen die Menüpunkte mal sehr rudimentär, mal sehr umfangreich aus. Sofern gut durchdacht, finden sich dort alle erreichbaren Funktionen strukturiert geordnet. Aber je nach Diagonale des Bildschirms oder auch bei Nutzung mehrerer Monitore kann der Mausweg von der eigentlichen Oberfläche hin zur Menüleiste größer ausfallen. Ist nun nichts, was man grundsätzlich negativ wahrnehmen würde, aber für produktive Nutzer ist jeder Mausweg zu weit. Diesbezüglich kann man nun für Funktion XY einen vorgegebenen oder frei definierten Tastatur-Shortcut nutzen, muss man sich halt nur merken können. Einen etwas anderen Weg geht die App Menuffy.

Das Open Source-Werkzeug erlaubt euch die Vergabe eines Kurzbefehls, über den ihr eine 1:1-Kopie der Menüleiste als eine Art Kontextmenü in die Nähe eures Mauszeigers befördern könnt. Auf diese Weise spart ihr euch das hin und her ziehen des Mauszeigers, was bereits nach den ersten Gehversuchen überaus nett ist. Darüber hinaus bietet das Menü auch eine Suchfunktion, über die ihr schnell und einfach nach passenden Menüeinträgen suchen und diese per Enter aufrufen könnt. Insgesamt sehr einfach gehalten, aber durchaus einen Blick wert – natürlich nur, wenn ihr tatsächlich häufiger auf die Menüleiste zurückgreift und man sich auch so umgewöhnen kann, dass man das neu gewonnene Feature nutzt…

Menuffy für macOS herunterladen

Quellcode GitHub via Reddit

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.