Reeader für Chrome: Erweiterung aktiviert Lesemodus auf dem Desktop

Marcel Am 03.01.2019 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:49 Minuten

Chrome hat seit der Veröffentlichung im letzten Jahrzehnt viele Lorbeeren einheimsen können, lässt aber ein Feature vermissen, was die Konkurrenz um Firefox, Opera, Safari und sogar Edge geschlossen mitbringen: einen Lesemodus. Die mobilen Versionen für Android und iOS besitzen einen solchen und auch auf dem Desktop hat Google Anno 2015 einen kleinen Versuch gewagt, seitdem ist jedoch nichts weiter passiert. Natürlich mag es sein, dass längere Texte vermehrt auf dem Smartphone oder Tablet gelesen werden – dennoch gibt es einige Nutzer, die einen solchen Modus auch gerne am Desktop-Rechner nutzen oder nutzen würden.

Ich habe vor einiger Zeit diesbezüglich schonmal auf Mercury Reader verwiesen, noch einen Hauch minimalistischer wird es nun mit Reeader. Kleine Open Source-Erweiterung, die wirklich nicht mehr macht, als auf Knopfdruck sämtliche ablenkende Elemente zu entfernen und die Seite auf diese Weise in ein digitales Buch zu verwandeln. Dazu könnt ihr zwischen drei Hintergrundfarben wählen und die Schriftgröße anpassen, ansonsten war es das dann aber auch schon mit Spielereien. Einen Blick wert, falls ihr gerne einen Lesemodus in Chrome nutzen wollt, bisher aber mit keiner Erweiterung so richtig warm geworden seid.

Quellcode GitHub via Caschys Blog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Motorola Moto G4 Play Smartphone (12,7 cm (5 Zoll), 16 GB, Android, Dual-SIM) schwarz [Exklusiv bei Amazon]
  • Neu ab EUR 182,00
  • Auf Amazon kaufen*

1 Kommentare vorhanden

Martin Schellmoser

Kein Browser schafft momentan den Lesemodus so elegant wie Safari. Ich meine optisch und funktional elegant. Man kann sogar einstellen, dass sich bestimmte Seiten immer im Lesemodus öffnen. Was will man mehr? Das hätte ich gern in anderen Browsern auch.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.