Rolo Calendar für iOS: Die Kalender-App für Leute, die keine Kalender nutzen

Am 03.02.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:43 Minuten

rolo-calendar-ios

Rolo Calender für iOS richtet sich nach eigenen Worten „an Leute, die keine Kalender-Apps nutzen“. Um eben jene Nutzer von sich zu überzeugen, werden Termine in einer Uhr-ähnlichen Ansicht präsen­tiert.

Eigentlich schon absurd, dass Nutzer, die keine Kalender-Apps nutzen, eben gerade diese Kalender-App auspro­bieren sollten. Ja, es gibt doch viele Nutzer, die einen Kalender höchstens dazu auf ihrem iPhone haben, um schnell und einfach heraus­zu­finden, welcher Tag nun der 23. Februar oder der übernächste Samstag ist – wirklich nutzen, in Form von Kalen­der­ein­träge erstellen, tun sie ihn dann aber nicht. Oftmals ist es einfach so, dass entweder zu wenig fixe Termine vorliegen, die App überladen ist oder dergleichen – kenne ich nicht gerade wenig Leute. 

rolo-calendar-ios-1Und genau auf diese Nutzer abzielend, versucht Rolo Calendar erst gar nicht, mit einem besonders großen Funkti­ons­umfang zu überzeugen, sondern möchte in erster Linie mit der Visua­li­sierung Punkte bei den Nutzern sammeln. Denn statt der gewohnten Listen-Ansicht von Terminen und Ereig­nissen gibt es hier eine Art Uhr, in welcher einge­tragene Kalender-Events mittels farbigen Segmenten gekenn­zeichnet werden. Per „Drehen“ der Uhr könnt ihr in der Zeit vor- und zurück­scrollen, ein Wisch nach oben springt zu einer Wochen- oder auch Jahres­an­sicht, ein Wisch nach unten springt wieder zurück. 

Öffnet ihr einen der Events, öffnet sich eine neue Ansicht, in der ihr die üblichen Termin-Infor­ma­tionen wie Datum, Uhrzeit, Ort und teilneh­mende Personen angezeigt bekommt. Neue Kalender-Einträge werden im gleichen Stile eingefügt: Zuerst müsst ihr mittels Scrollen die gewünschte Anfangszeit auswählen, danach die Endzeit und dann könnt ihr auch schon die restlichen Infor­ma­tionen eingeben. Um das ganze dann Farblich etwas visueller zu gestalten, lassen sich neue Termine katego­ri­sieren und mit einer Akzent­farbe und einem Icon versehen. 

Wie eben gesagt: Rolo Calendar ist eine völlig andere Kalender-App, als man es von den typischen Vertretern der Gattung gewohnt ist. Der gebotene Minima­lismus wird zwar sicherlich den ein oder anderen Power-User vor den Kopf stoßen, das Konzept und die Umsetzung von Rolo Calendar gefallen mir bis dato aber ganz gut – erinnert ein wenig an die iOS-App Jiffies, die ein ähnliches Konzept auffährt und die ich vor langer Zeit einmal vorge­stellt habe. Wer also nicht allzu viele Termine verwalten muss und eine etwas „spiele­rische“ Kalender-App bevor­zugen würde: Rolo Calendar ist kostenlos im App Store zu haben. 

Rolo Calendar - a different perspective on life
Entwickler: Rebel Minds
Preis: Kostenlos

via Product Hunt