TrueCrypt ist tot! Lang lebe TrueCrypt?

Marcel Am 03.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:24 Minuten

nw1e7

In der vergangenen Woche machte die Verschlüsselungssoftware TrueCrypt mit einem recht kuriosen Schauspiel von sich reden. So wurde die Projektseite auf truecrypt.sourceforge.net umgeleitet, auf der sich nun ein dicker Warnhinweis befindet: „Die Nutzung von Truecrypt ist unsicher, da nicht behobene Sicherheitslücken vorhanden sein können“. Außerdem geben die Entwickler an, dass die Entwicklung eingestellt worden sei. Die Gründe dafür und eine Erklärung des ganzen ist man dabei aber bis heute schuldig, was nicht zuletzt dafür gesorgt hat, dass es zahlreiche Vermutungen und Theorien für den Grund gibt. Von „Entwickler haben keine Lust mehr“ bis hin zum Einschreiten der NSA ist alles vertreten – letzteres wäre in meinen Augen recht schlüssig, zumal die aktuellste und offiziell signierte Version 7.2 die Möglichkeit entfernt hat, neue Container erzeugen zu können. Aber sei es drum, scheinbar meint man es wirklich ernst und hat die Entwicklung von TrueCrypt wirklich eingestellt.

j6zi5

Nun aber gibt es Hoffnung aus der Schweiz, denn auf TrueCrypt.ch hat man eine Webseite gestartet, über die Entwickler die Entwicklung übernehmen und fortführen wollen – dazu sucht man aktuell nach weiteren Helfern. Bislang hat man die Arbeiten noch nicht begonnen und es gibt nur die letzte Version samt Containererstellung in Version 7.1a auf der neuen Projektseite vorzufinden. Neben den Planungen und Finanzierungen gibt es jedoch ein weiteres Problem zu lösen: TrueCrypt ist zwar eine Open-Source-Software, allerdings besitzen einzelne Programmteile unterschiedliche und teilweise autorenspezifische Lizenzen, was viele Einsatzszenarien des Quellcodes unmöglich macht. Daher muss eine Fortführung des Projektes unter einem neuen Namen stattfinden – oder aber die ehemaligen Entwickler von TrueCrypt müssten die Lizenz noch abändern, was sie aber nicht vorzuhaben scheinen – generell stehen sie einem Fork eher abgeneigt gegenüber,  da nur sie den über zehn Jahre gewachsenen Code gut genug kennen würden.

Mal schauen, was sich hier noch so alles tut oder auch nicht tut – ich bin gespannt…

Projektseite TrueCrypt.ch ansurfen

via @wpSEO

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) weiß
  • Neu ab EUR 149,75, gebraucht schon ab EUR 116,76
  • Auf Amazon kaufen*