Vivaldi Browser: Version 5.0 bringt neue Theme-Anpassungen für Desktop-PCs und Tab Stacks für Android

Marcel Am 02.12.2021 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:33 Minuten

Vivaldi, der Browser für „Power-User“, ist in Version 5.0 für Desktop-PCs und Android veröffentlicht worden. Auf dem Desktop dominieren Themes die Neuerungen, während die mobile Version die Tabs optimiert.

Trotz ehrlicherweise geringen Nutzerzahlen hat der Vivaldi-Browser in den letzten Monaten und Jahren regelmäßig dicke Neuerungen spendiert bekommen, von denen man in anderen Browsern nur wenig sieht. Und inzwischen steht Vivaldi nicht nur für einen reinen Browser, sondern kommt seit dem letzten großen Update auf die Version 4.0 auch einen Mail-Client, Kalender, Feedreader und Übersetzer mit. Wer das gesamte Paket nicht benötigt, der kann sich aber glücklich schätzen: Denn wie auch in Sachen Oberfläche ist der Funktionsumfang anpassbar. Wer nur den Browser mit seinen Basisfunktionen nutzen möchte, der kann den ganzen restlichen Ballast einfach ausblenden. Die nun veröffentlichte Version 5.0 für Windows, macOS und Linux bringt abermals eine Reihe an Änderungen mit sich, die sich zu einem Großteil um benutzerdefinierte Themes dreht.

Vivaldi 5.0 für Windows, macOS & Linux

Bereits seit der früheren Vivaldi-Zeit lassen sich Themes erstellen und diese über den Tag verteilt automatisch wechseln. Und eben jene Gestaltungsmöglichkeiten wurden nun ausgebaut, indem sich beispielsweise im Theme-Editor für jedes Theme ein passendes Hintergrundbild festgelegt werden kann. Ebenso hat man eine Option für abgerundete Ecken und die Transparenz der Tab-Leiste integriert. Wer sein Theme als wirklich gelungen bezeichnet und auch andere daran teilhaben lassen möchte, der kann diese auch exportieren und mit anderen Nutzern teilen – gilt natürlich auch umgekehrt, denn das importieren von Themes ist folgerichtig ebenfalls möglich. Wer gerne eine individuellere Oberfläche hätte, jedoch wenig kreativ oder motiviert ist um ein Theme zu erstellen, der kann sich auch in der Themes-Galerie umschauen.

Abseits der großen Thema-Anpassung wurde auch Vivaldi Translate überarbeitet. Ist seit der Version 4.0 integriert und unterstützt weit verbreitete Sprachen, darunter Englisch, Französisch, Deutsch und Chinesisch. Man arbeitet weiterhin mit Lingvanex zusammen, deren Server in Island gehostet werden. Bisher setzte man zur Nutzung auf ein kleines Dialog-Fenster, nun verfügt der Übersetzer auch über ein eigenes Übersetzungspanel, mit dem eben nicht nur ganze Webseiten, sondern einzelne Abschnitte übersetzt werden können. Ist das Panel geöffnet, werden markierte Texte automatisch (und nahezu in Echtzeit) übersetzt. Zudem wird eine Historie der übersetzten Texte angelegt und für den späteren Zugriff bereitgehalten. Erwähnenswert, aber für Vivaldi fast schon typisch, ist die Möglichkeit, die Übersetzungsfunktion mit verschiedenen Optionen noch feiner an eure Bedürfnisse anzupassen. Zu guter Letzt haben die Entwickler auf „vielfachen Wunsch“ auch eine Möglichkeit implementiert, um Downloads im Auge zu behalten. Bisher waren aktive Downloads ausschließlich in einem eigens dafür vorhandenen Panel zu finden – mit der Version 5.0 gibt es zusätzlich ein Pop-Out-Fenster, welches alle Funktionen des Download-Panels an Board hat.

Vivaldi für Windows, macOS und Linux

Vivaldi 5.0 für Android

Wie eingangs erwähnt haben nicht nur die Desktop-Versionen ein Update spendiert bekommen, sondern auch die mobile Version für Android. Diese bringt nun die vom Desktop bekannten „Tabs Stack“ mit – also eine doppelte, zweizeilige Tableiste. Diese erreicht ihr, indem ihr den Button „Neue Registerkarte“ länger gedrückt haltet. Zwar standardmäßig deaktiviert, kann Vivaldi Mobile nun aber auch einen „X-Button“ zum Schließen von Hintergrund-Tabs und Favicons in den Tabs anzeigen lassen. Weitere mobile Neuerungen: Der integrierte Dark Mode für Webseiten kann bei Bedarf für bestimmte Seiten deaktiviert werden und auf größeren Bildschirmen wie Tablets, Foldabled oder Chromebooks können die bekannten Panels genutzt werden. Lassen sich nicht nur so nutzen wie im Desktop-Browser, sondern bringen auch selbige Features mit sich.

Vivaldi Browser: Klug, schnell
Vivaldi Browser: Klug, schnell
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot
  • Vivaldi Browser: Klug, schnell Screenshot

Quelle Vivaldi I Vivaldi II

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Nokia 2.4 Smartphone mit 6,5 Zoll HD+ Display, Portät- und Nachtmodus, Akku mit 2 Tage Laufzeit, Fingerabdrucksensor, robustes Design, Android 10 und Google-Assistant-Knopf, Charcoal
  • Neu ab 89,90 €
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.