Windows 11: Die Taskleiste wieder links anzeigen

Marcel Am 05.10.2021 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:30 Minuten

Windows 11 ist da – und damit gibt es für all diejenigen, die bereits auf die neuste Windows-Iteration aktualisiert haben, viel Neues zu entdecken. Was den meisten sicherlich neben dem aufgefrischten moderneren Design direkt zu Beginn auffallen wird, ist die neue Positionierung der Taskleiste: Während der Startbutton und angepinnte sowie geöffnete Anwendungen seit jeher am linken unteren Bildschirmrand platziert waren, sind sie in Windows 11 von Microsoft in die Mitte gerückt worden. Dies sorgt natürlich erstmal für Probleme mit dem Muskelgedächtnis, denn man hat sich über Jahrzehnte daran gewöhnt, fast blind mit dem Mauszeiger nach unten links zu fahren (wenn man nicht eh die Windows-Taste auf der Tastatur genutzt hat). Dies ist nun nicht mehr möglich, auch weil der Start-Button eben je nach Anzahl geöffneter Anwendungen weiter nach links rückt.

Aber zum Glück hat Microsoft dazu gelernt und hat zwar die Standardplatzierung der Taskleiste geändert – aber nicht ohne den Nutzern die Möglichkeit zu geben, die Taskleistendarstellung wieder auf die gewohnte linksbündige Darstellung umzustellen. Und das sogar ohne in der Registry herumbasteln zu müssen, sondern direkt über die Einstellungen der Taskleiste. Diese erreicht ihr am schnellsten, indem ihr mit der rechten Maustaste auf das Startmenü von Windows 11 klickt und dann den Punkt „Taskleisteneinstellungen“ auswählt. Dort findet ihr nun, nach kurzen scrollen nach unten, einen Bereich namens „Verhalten der Taskleiste“ und könnt dort die „Taskleistenausrichtung“ von zentriert auf links ändern.

Ich bin zwar geneigt, mich an Neuerungen gewöhnen zu wollen, denn in den seltensten Fällen geht der Weg wieder zurück, sodass man sich früher oder später umstellen muss. In diesem Falle aber finde ich die flexible Position des Startmenüs tatsächlich persönlich leicht nervig (auch wenn ich dann doch häufiger mit der Windows-Taste arbeite) und hätte mit stattdessen gewünscht, dass der Startbutton linksbündig bleibt und nur die angehefteten und offenen Anwendungen zentriert werden – quasi so, wie es zum Beispiel TaskbarDock oder Falcon X für Windows 10 bewerkstelligt hat. Dann hätte man auch nicht den linken Platz auch nicht völlig verschenkt und die Taskleiste optisch etwas symmetrischer gestaltet. Mal schauen, ob Microsoft hier in (naher) Zukunft noch weitere Einstellungsmöglichkeiten bringt.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.