WordPress 4.5: Das alte Link-Tool-Verhalten wieder­her­stellen

Am 03.05.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 2:02 Minuten

wordpress-4-5-link-tool

Mit WordPress 4.5 haben die Entwickler das Verhalten des Link-Dialogs überar­beitet, bezie­hungs­weise haben dieses auf den ersten Blick gegen ein neues Inline-Tool ausge­tauscht. Dies führte zu einem kleinen „Aufschrei“, denn zum einen ist die Inline-Toolbar recht buggy, zum anderen zeigt sie außer der URL keine weiteren Optionen an. Möchte man zum Beispiel einen Link in einem neuen Fenster öffnen (ich weiß, die Meinungen dazu gehen ausein­ander) oder mit einem „nofollow“ versehen (was über diverse Plugins per Checkbox möglich ist), muss man eben den alten Link-Dialog öffnen, was pro Link im Gesamten nun drei Klicks erfordert (Link markieren, Inline-Bearbeitung aufrufen, Link-Optionen öffnen). 

Ist umständlich und nervig. Was mich aller­dings ein wenig verwundert, ist die Tatsache, dass es bislang keine „Lösung“ gibt – denn immerhin würden wohl viele WordPress-Nutzer wieder das alte Link-Verhalten zurück­holen. Und nunja, eine wirkliche Lösung gibt es aktuell noch nicht, dennoch ist eine Änderung möglich. Dazu müssen eigentlich nur zwei Zeilen im Link-Plugin des TinyMCE-Editors entfernt werden, danach verhält sich die Sache dann (fast) wie zuvor: Sowohl per Shortcut (STRG + K bezie­hungs­weise CMD + K), als auch per Link-Button. Die zu editie­rende Datei findet sich im Ordner „wp-inlcudes/js/tinymce/plugins/wplink„: hier muss die Datei „plugins.js“ bearbeitet werden. 

Sucht in der Datei nach einer der folgenden Zeilen: 

editor.addCommand( 'WP_Link', function() {
if ( tinymce.Env.ie && tinymce.Env.ie < 10 && typeof window.wpLink !== 'undefined' ) {
    window.wpLink.open( editor.id );
    return;
}

linkNode = getSelectedLink();

Hier müsst ihr nun den „if“-Teil ausklammern, sieht dann in etwa wie folgt aus: 

editor.addCommand( 'WP_Link', function() {
 window.wpLink.open( editor.id );
 return;

linkNode = getSelectedLink();

Im Grunde also die Origi­nal­datei, nur mit dem Unter­schied, dass grund­sätzlich der alte Link-Dialog aufge­rufen wird. Nach dem Bearbeiten dürft ihr natürlich nicht vergessen, die eigentlich einge­bundene „plugins.min.js“ ebenfalls auf den gleichen Stand zu bringen, sprich Copy & Paste mit vorhe­riger Kompri­mierung. Ich habe die vorge­nom­menen Änderungen aber auch mal hochge­laden, sodass ihr die Dateien einfach im entspre­chenden Ordner austau­schen könnt. Sollte euer Browser weiterhin die alten JS-Dateien laden, kann ein Löschen des Browser-Caches wunder bewirken.

Download der Dateien

Aller­dings hat diese „hardcoded“ Lösung auch zwei Haken: Erstens ist die Änderung nach einem WordPress-Update wieder dahin – da es aber nicht täglich Updates gibt, sicherlich zu verschmerzen, da man die Datei einfach erneut austau­schen muss. Zweitens ist die Sache auch nicht ganz sauber, denn die Inline-Toolbar bleibt auch beim Öffnen des alten Link-Dialogs sichtbar und der angezeigte Link wird nicht aktua­li­siert – wobei, doch, je nach Lust und Laune.

Deswegen: Perfekt ist die Umsetzung sicherlich nicht, aller­dings habe ich sie seit einigen Tagen im Einsatz und konnte bislang keine großen Probleme feststellen. Ein flexi­bleres Plugin wäre zwar wünschenswert, ich wüsste aber aktuell nicht, wie man das Standard-WordPress-Skript mittels Plugin austau­schen könnte (Tipps und Funktionen immer her).

wordpress-4-5-link-tool-new-old