App Redirect für Android ruft Links aus Kurz-URLs direkt in den richtigen Apps auf

Marcel Am 18.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:59 Minuten

Ruft man innerhalb der Facebook- oder Twitter-App für Android einen Link in Form einer Kurz-URL auf, so wird diese grundsätzlich erst einmal im Browser geöffnet und aufgerufen, selbst wenn die daraus entstehende URL in einer anderen App wie YouTube, Instagram oder dem Play Store angezeigt werden könnte. Ist nicht unbedingt tragisch, aber durchaus eine nervige und zeitraubende Geschichte. Dieses Problem möchte eine kleine App namens App Redirect beheben.

Habt ihr diese Installiert wird beim Öffnen einer URL innerhalb der Twitter- oder Facebook-App eine kleine Auswahlbox angezeigt, in welcher App ihr den Link öffnen wollt. Wählt ihr hier nun „App Redirect“ aus, so prüft die App die URL, löst diese unter Umständen auf und leitet dann die endgültige URL an die entsprechende App weiter. Normale Links im Browser, App-Links im Play Store und so weiter und so fort.

Funktioniert mit einer ganzen Reihe an Kurz-URL-Diensten, leider aber eben wie gesagt nur aus den offiziellen Apps für Twitter, Facebook und Tapatalk – eine etwas breitere Unterstützung wäre sicherlich eine tolle Sache, müsste man ja eigentlich auch Systemweit hinbiegen können. Eine andere Lösung für derartige Weiterleitungsgeschichten wäre zum Beispiel das vor Wochen vorgestellte LinkBubble, welches sich einem ähnlichen Problem widmet, dies aber mit einer Kombination aus Chat Heads und In-App-Browser zu lösen versucht.

App Redirect
App Redirect
Preis: Kostenlos

via XDA Devs

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P9 Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll) Touch Display, 32GB interner Speicher, Android 6.0) titanium grau
  • Neu ab EUR 314,00, gebraucht schon ab EUR 275,00
  • Auf Amazon kaufen*