Firefox für iOS: Mozilla lädt zum Betatest des mobilen Browsers

Am 21.05.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:13 Minuten

firefox-ios-mockups

Kleine Notiz am Rande. Der Firefox-Browser dürfte sicherlich trotz einer leichten Negativ­tendenz aufgrund des Chrome-Erfolges sicherlich noch immer zu den am meist genutzten Browsers gehören. Ich habe ihn früher lange Zeit genutzt, bin dann aber irgendwann auf Chrome umgestiegen. Nicht weil der Funkti­ons­umfang nun exorbitant größer war, sondern einfach aufgrund der Tatsache, dass ich mit Chrome schon seit jeher einen Browser an die Hand bekomme, mit dem ich munter zwischen iOS, Android, Mac OS X, Windows und über Umwege auch unter Windows Phone auf meine Lesezeichen zugreifen kann. In letzter Zeit hat bei Mozilla anscheinend aber ein kleines Umdenken statt­ge­funden, zumindest machen die Desktop-Versionen inzwi­schen wieder einen ordent­lichen Eindruck und auch die Android-Version wurde stetig optimiert und verbessert. Was aber bislang noch fehlt: Eine App für iOS, gehört zu einem erfolg­reichen App-Bundle einfach dazu. 

Auch hier haben sich die Macher aufgrund des WebKit-Zwangs zuvor strikt gegen eine Entwicklung geweigert, seit einiger Zeit ist jedoch bekannt, dass man sich dem Wunsch der Nutzer gebeugt hat und auch für iOS eine entspre­chende Firefox-App zur Verfügung stellen möchte, sodass Nutzer des Desktop-Firefox auch hier auf ihre Lesezeichen, gespei­cherten Passwörter, offenen Tabs und ähnliches zugreifen können – entspre­chende Mockups sind schon vor einigen Wochen geleakt. Nun hat Mozilla einen weiteren Schritt getan und lädt zum Betatest von Firefox für iOS. Voraus­setzung ist ein (wer hätte es gedacht) iPhone oder iPad, welches mit iOS 8 laufen muss – dies macht Hoffnung, dass man Firefox so weit wie Apple es zulässt in das System integriert. Und ja: Ich bin gespannt, denn mit einer iOS-App könnte Firefox durchaus wieder der Browser meiner Wahl werden… 

via Sören Hentz­schel