Microsoft: Mobile Office-Apps erhalten Dropbox-Integration und umgekehrt

Marcel Am 04.11.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:02 Minuten

BLOG-Office-Dropbox-Blue-Blog

Der Cloud-Anbieter Dropbox ist eine strategische Partnerschaft mit Microsoft eingegangen, schon bald soll man Dokumente direkt aus den mobilen Office-Apps aus der Dropbox laden und bearbeiten können und umgekehrt.

Zwar dürfte der Microsoft’sche Fokus auch weiterhin auf den hauseigenen OneDrive-Dienst liegen, dennoch wird man in Zukunft mit Dropbox auch einen ersten externen Dienst in die mobilen Apps für Word, Excel und PowerPoint integrieren. So soll es eben möglich sein, direkt aus den Office-Apps heraus Dokumente aus eurer Dropbox öffnen zu können – umgekehrt wird auch die Dropbox-App ein Update erhalten, was das Öffnen von Dokumenten in den Office-Apps erlauben wird. Das Update sowohl der Office-Apps, als auch der Dropbox-App soll in den kommenden Wochen für iPhone, iPad und auch Android aufschlagen – für letzterem System fehlen entsprechende Tablet-optimierte Office-Apps bislang noch, der Startschuss dürfte also ziemlich zeitnah zusammenfallen.

Im nächsten Jahr dann sollen auch die Office-Web-Apps von der Dropbox-Integration profitieren. Klingt alles ganz nett – wobei die meisten Nutzer von Office 365 (was ja für die mobilen Apps benötigt wird) sicherlich sowieso auf’s OneDrive setzen dürften. Aber natürlich immer eine gute Sache, wenn große Anbieter zusammenarbeiten und nicht zwangsläufig ihr eigenes Süppchen kochen. Interessanter Schlusssatz im Dropbox-Blog: In den kommenden Monaten soll es auch eine offizielle Dropbox-App für Windows Phone geben – wollen wir mal hoffen, dass diese besser ist als die Version für Windows 8 und RT.

CROPPED-Access-Dropbox-files-from-the-Office-app-copy

Quelle Dropbox Blog

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • HTC U Play Smartphone (13,2 cm (5,2 Zoll), 16 MP Frontkamera, 32GB Speicher, Android) Schwarz
  • Neu ab EUR 310,99, gebraucht schon ab EUR 287,13
  • Auf Amazon kaufen*