Offizielle Dropbox-App für Windows Phone veröf­fent­licht

Am 22.01.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:39 Minuten

dropbox-windowsphone

Der Cloud-Anbieter Dropbox hat in der vergangen Nacht eine erste offizielle App für Windows Phone veröf­fent­licht, welcher die wichtigsten Funktionen mit sich bringt.

Wer auf Dropbox als Speicher­an­bieter in der Cloud setzt, der musste auf seinem Windows Phone bislang auf Apps von Dritt­ent­wicklern zurück­greifen, ich habe hierbei seit längerer Zeit myBox genutzt, die optisch der offizi­ellen App am nächsten kam. Nun aber hat man nach der Ankün­digung Anfang November des letzten Jahres eine erste offizielle App für Windows Phone veröf­fent­licht – die sogar besser ist, als das, was man „vor Jahren“ für Windows 8 rausge­hauen hat, was ja eigentlich auch keine sonderlich große Leistung sein dürfte.

Was kann die offizielle App denn nun so? Im Grunde nicht wirklich mehr, als die angespro­chene 3rd-Party-App oder andere Alter­na­tiven wie CloudSix und Co. So könnt ihr natürlich wie gewohnt auf eure Daten zugreifen, für Bilder, PDF-Dateien und anderen Datei­for­maten gibt es einen eigenen Betrachter, ihr könnt Dateien als Favoriten markieren und so für den Offline-Zugriff lokal speichern, einzelne Ordner als Live-Kachel auf den Homescreen pinnen oder Dateien bezie­hungs­weise deren Links direkt aus der App heraus teilen. 

Ebenfalls an Bord ist der automa­tische Kamera-Upload, der aller­dings lediglich Bilder hochlädt (Videos werden ignoriert) und dabei an die gleiche Limitierung gebunden ist, wie auch andere Apps: Der Foto-Upload im Hinter­grund erfolgt nur dann, wenn der Akku fast vollständig geladen ist, das Gerät an einer Strom­quelle angeschlossen ist und mit einem WiFi-Netzwerk verbunden ist. Nicht gerade bequem, aber eine Limitierung seitens Windows Phone. Außerdem lässt sich auch ein PIN-Code vergeben, mit dem man den Zugriff auf die App zusätzlich schützen kann. 

Macht alles einen recht soliden Eindruck, wenngleich man sich eben nicht wirklich von den 3rd-Party-Clienten abheben kann – wobei die Geschwin­digkeit gefühlt etwas schneller ist. Was bislang fehlt ist eine einfa­chere Möglichkeit, Dateien hochladen zu können, denn dies ist derzeit nur mit Fotos aus dem Foto Hub möglich – und das auch nur einzeln. Aber ein erster Schritt ist getan, wollen wir mal hoffen, dass die App jetzt nicht nur ewig lange vor sich hin vegetiert, sondern nach und nach verbessert und optimiert wird. Den Download findet ihr im Windows Phone Store.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche