Photo Inbox für iOS: Neue Bilder und Fotos regelmäßig entrümpeln

Marcel Am 11.03.2021 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:53 Minuten

Gehört ihr auch zu jenen Smartphone-Nutzern, die gerne und häufig Aufnahmen knipsen oder gar direkt mehrere des selben Motivs? Oder müllt ihr eure Foto-Library gerne mit Foto-Erinnerungen, Screenshots und anderen Bildern zu? Falls ihr eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten solltet, dann könnte für euch die App Photo Inbox für iOS einen Blick wert sein. Die App gehört in jenen Reigen an Anwendungen, mit denen sich die Fotobibliothek auf eurem iPhone aufräumen lässt. Dazu gab es in der Vergangenheit ja bereits die ein oder andere Lösung, zu den minder aktiv gepflegten Namen blieben Photowipe und Slidebox übrig. Jene Apps setzen zumeist auf das Tinder-Prinzip, sprich sie gehen der Reihe nach alle gespeicherten Bilder durch und ihr entscheidet per Wisch nach links oder rechts ob ihr dem Bild Speicherplatz gönnt oder doch löschen wollt. Photo Inbox hingegen setzt auf einen etwas anderes Aufbau, führt aber letztlich zum gleichen Ergebnis.

Hauptmerkmal von Photo Inbox: Die App erkennt, welche Bilder oder Fotos seit der letzten Nutzung hinzugekommen sind und zeigt euch lediglich diese an. Solltet ihr Bedarf haben, könnt ihr jedoch auch auf einen Reiter mit allen Bildern wechseln und so auch ältere Aufnahmen zum Löschen markieren. Denn hierin setzt die App auf ein bekanntes Prinzip: Per einzelnem Tap könnt ihr unerwünschte oder nicht mehr benötigte Bilder zum Löschen markieren, per Longtap oder in der Vollbildansicht könnt ihr die Entscheidung aber auch zurückstellen. Letzteres ist von Vorteil, wenn ihr Bilder nicht dauerhaft, aber zum jetzigen Zeitpunk noch benötigt – zum Beispiel wenn ihr ein Foto als virtuellen Knoten im Taschentuch geschossen habt. In diesem Fall werden derlei markierte Fotos weder gelöscht noch erneut vorgeschlagen, können aber in einer entsprechenden Übersicht aufgerufen werden. Seid ihr mit der Entscheidung aller neuen Aufnahmen durch, könnt ihr diese in einem Durchgang aus eurer Fotobibliothek löschen lassen.

Ganz easy gehalten, aber auch entsprechend simpel zu nutzen. Wie so oft, entscheidet über den Nutzen aber natürlich das Nutzerverhalten: Wer nur wenig Aufnahmen speichert oder wem ein kleines Chaos egal ist, der wird wohl eher einen Bogen um Apps wie Photo Inbox machen. Wer jedoch regelmäßig ein wenig Ordnung in seine Fotosammlung bringen und beim Stöbern in seinen Erinnerungen nicht auf duzend gleiche Motive, unscharfe Fotos, Screenshots und anderem Foto-Müll stoßen möchte, der kann sich die App gerne einmal anschauen. Die Basisversion steht kostenlos zum Ausprobieren im App Store bereit, die Funktionen zum Zurückstellen von Bildern oder dem schnellen Navigation vor und zurück steht wie auch wohl die meisten der kommenden Features nur Pro-Nutzern zur Verfügung. Diese schlägt per einmaligem In-App-Kauf mit 3,99 Euro zu Buche.

‎Photo Inbox
‎Photo Inbox
Entwickler: Carlify AB
Preis: Kostenlos+

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.