Velja 2.0: Mächtiger Browser-Picker für macOS in neuer Version veröffentlicht

Marcel Am 14.03.2024 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:55 Minuten

Mac-Entwickler Sindre Sorhus hat seinen Browser-Picker Velja für macOS in einer neuen Version 2.0 veröffentlicht. Neu ist unter anderem ein optionaler Link-Verlauf und eine Firefox-Erweiterung.

Sindre Sorhus könnte dem ein oder anderen Mac-Nutzer ein Name sein, immerhin entspringen seiner Feder so einige nützliche Anwendungen. Zwar in den meisten Fällen kleinere Apps die einen bestimmten Anwendungsfall abdecken, aber immer gut und nativ umgesetzt. Mit Velja hat Sindre auch vor rund zwei Jahren einen Browser-Picker veröffentlicht, der in eine ähnliche Kerbe wie Choosy, Browserosaurus, Browser Fairy 2 und Finicky schlägt. Kurz angerissen: Alle genannten Tools richten sich an Nutzer, die mit unterschiedlichen Web-Browsern hantieren. Die Gründe dafür können vielfältig sein, beispielsweise weil man bestimmte Links aus Privatsphäregründen in einem anderen Browser öffnen möchte, weil man sich schlichtweg nicht entscheiden kann oder auch weil die Kompatibilität einer bestimmten Webseite mit einem bestimmten Browser besser ist. Wer zur Zielgruppe gehört, hat sicherlich seine Beweggründe.

Velja blendet bei einem Klick auf einen Link mit gedrückter Optionstaste eine Browserauswahl an, in der ihr jenen eben direkt im ausgewählten Browser öffnen könnt – auch ohne Tracking-Parameter. Soweit kennt man das ganze schon von ähnlichen Anwendungen, aber Velja besitzt eine Reihe an Funktionen, die für Power-User praktisch sein könnten – unter anderem automatische Regeln (auch mittels Regular Expressions), Shortcut-Integration, URL-Schemes, Support für Browser-Profile und dergleichen. Feines Tool, dass seit der Veröffentlichung einen Platz auf meinem Mac erhalten hat. Nun hat Sindre Version 2.0 nachgeschoben, die auf den ersten Blick bereits mit einem neuen App-Icon daherkommt. Ist aber nicht die einzige Neuerung, denn es gibt auch einen neuen Linkverlauf, welcher alle geöffneten Links und deren Herkunft sammelt. Wer diesen nicht benötigt, kann diesen auch deaktivieren – besser gesagt muss der Linkverlauf erst aktiv vom Nutzer zur Speicherung aufgefordert werden.

Darüber hinaus kann die Größe der Icons im Browser-Picker angepasst werden, es gibt eine neue Option um die Browser-Auswahl bei gesperrtem Bildschirm zu unterdrücken und beim Öffnen von Links kann HTTPS erzwungen werden. Nutzer, die bevorzugt auf Firefox als Browser setzen, bekommen nun dank ebenfalls neuer Erweiterung eine Anbindung an Velja: Diese ermöglicht das Öffnen von Links aus dem Browser heraus in Velja, inklusive Browser-Auswahl oder automatischem Öffnen in einem Browser analog des angesetzten Regelwerks. Für Safari ist eine entsprechende Option bereits seit einiger Zeit direkt in die App integriert und kann in den Safari-Einstellungen aktiviert werden, für Chrome (und dessen Derivaten) gibt es ebenfalls bereits eine entsprechende Erweiterung. Solltet ihr Velja bereits über den Mac App Store installiert haben, aber kein Update sehen: Der Entwickler gibt zwar an, dass die neue Version mindestens macOS 14 erfordert, ich benötigte allerdings ein Update auf macOS 14.3 damit das Update installiert wird.

‎Velja
‎Velja
Entwickler: Sindre Sorhus
Preis: Kostenlos
Velja
Velja
Entwickler: Sindre Sorhus
Preis: Kostenlos
Velja
Velja
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

Quelle @sindresorhus

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) + 600 MBit/s(2,4 GHz), 1x Gigabit-LAN, deutschsprachige Version)
  • Neu ab 94,99 €
  • Auf Amazon kaufen*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.