Workflow: Automa­ti­sie­rungs-App für iOS verbindet sich nun auch mit IFTTT

Am 10.06.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

workflow-ios-samples1

Wer sich ein wenig mit App-Automa­ti­sierung beschäftigt, der kommt um die iOS-App Workflow eigentlich nicht herum, bietet die App doch unzählige unter­stützte Apps und vor allem zahlreiche Möglich­keiten, verschie­denste Aktionen mitein­ander zu verknüpfen. So lassen sich zum Beispiel recht umfang­reiche Wenn-Dann-Schleifen program­mieren, es gibt Auswahl­listen, Variablen und derlei Dinge. Meine am häufigsten genutzten Workflows habe ich schon einmal hier und hier aufge­listet – dafür kann nich auf die ein oder andere App verzichten. 

workflow-1-5-1-ios-ifttt-8Mit der veröf­fent­lichten Version 1.5.1 wird der Funkti­ons­umfang von Workflow noch größer, denn die App lässt sich nun auch mit dem Automa­ti­sie­rungs-Klassiker IFTTT verknüpfen. Dazu steht natürlich wie gewohnt ein neuer IFTTT-Kanal bereit, auf dem Gerät müssen sowohl Workflow, als auch IFTTT instal­liert sein. Sind beide Apps mitein­ander verknüpft, könnt ihr nun einen Workflow erstellen, der letztlich nur ein IFTTT-Rezept ausführt. 

Workflow selbst lässt sich zwar wie erwähnt schon mit vielen verschie­denen Apps und Diensten verbinden, sodass die Neuerung recht banal klingt. Dennoch eröffnet dies aber viele neue Möglich­keiten, für Apps und Dienste, die eben nicht mit Workflow kompa­tibel sind. Vor allem aber was die Steuerung von Geräten betrifft, denn bekanntlich lassen sich zum Beispiel das hue-system von Philips oder das Harmony-System von Logitech mittels IFTTT ansteuern. Sollte man unbedingt mal einen Blick drauf werfen, sofern man glück­licher Workflow-Nutzer ist. 

Quelle Workflow