Barista für macOS: Icons in der Menüleiste verstecken die x-te

Marcel Am 25.01.2020 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:11 Minuten

Habe ich irgendein Ereignis rund um macOS verpasst oder ist es Zufall, dass in den letzten Wochen und Monaten zahlreiche Mac-Apps zum Ausblenden seltener genutzter Icons in der Menüleiste in der Wildbahn aufgeschlagen sind? Viele Jahre gab es lediglich Bartender zur Auswahl, inzwischen gibt es mit Vanilla, Dozer und Hidden Bar einige Alternativen. Mit Barista hat Entwickler Pavel Strnad nun noch einen Kandidaten ins Rennen um die Gunst der Nutzer geschickt, mit der sich unliebsame aber nicht dauerhaft zu entfernende oder (wie in meinem Falle) seltener genutzte Menübar-Icons von Apps temporär ausblenden lassen. Kann ja durchaus ein Vorteil sein, wenn man sich auf die wichtigsten Icons beschränken möchte, das ein oder andere Icon aber dennoch ab und an benötigt und daher in den App-eigenen Einstellungen nicht prinzipiell ausblenden möchte.

‎Barista
‎Barista
Entwickler: Pavel Strnad
Preis: Kostenlos+

Barista macht im Vergleich zu den genannten Alternativen gar nicht so viel anders: Nach dem Start der App blendet es ein eigenes Icon ein; alle anderen Icons, die ihr mit Hilfe der CMD-Taste auf die linke Seite des Barista-Icons befördert, werden nach einer kurzen Zeit ausgeblendet. Der Clou: Die ausgeblendeten Icons lassen sich automatisch einblenden, sobald ihr den Mauszeiger auf die Menübar bewegt. Die Verzögerungen könnt ihr selbst justieren, ebenso ist das Einblenden per fn-Taste möglich. Kleines Tool, das ganz gut funktioniert. Ob es für euch passt könnt ihr in den ersten sieben Tagen kostenlos austesten, danach werden einmalige 4,49 € via In-App-Kauf fällig. Ich persönlich bin bin Barista weiterhin zufrieden, aber Alternativen sind ja nie verkehrt, denn nicht selten werden Apps aus derartigen Kategorien recht schnell nicht mehr weiterentwickelt…

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.