Browser: Opera 37 Beta erhält Popout-Fenster für Videos (Bild-in-Bild)

Am 14.04.2016 veröffentlicht Lesezeit etwa 0:53 Minuten

opera-47-video-pop-out-1

Kurze Info für alle Opera-Fans und Nutzer, denn es gibt ein neues Beta-Build (37.0.2178.19) des Browsers für Windows, OS X und Linux. Diese bringt neben einer Hand voll Optimie­rungen, zum Beispiel am integrierten Werbe­blocker, auch eine neue Video-Popout-Funktion mit sich. So bekommen Videos einen neuen Button verpasst, über den sich das Video in einem eigenen Videofenster öffnen und abspielen lässt. Also letztlich nichts anderes, als eine Bild-in-Bild-Funktion für den Browser, Opera ist damit aber der erste Browser, der eine solche Funktion nativ in den Desktop-Browser integriert (Chrome-Nutzer sollten sich mal die Erwei­te­rungen Picture in Picture Viewer oder Seek’n’Play anschauen). 

opera-47-video-pop-out-2

opera-47-video-pop-out-3

Das ganze funktio­niert aller­dings nur mit Videos, die mittels des <video>-Containers von HTML5 einge­bettet wurden. Die ist aller­dings bei nahezu allen größeren Portalen wie YouTube, Vimeo, MyVideo und Co. der Fall, lediglich Flash- und Silver­light-Videos werden (zum Glück) nicht unter­stützt. Kuriose Sache: Die Developer-Version des Opera-Browsers befindet sich auf einer höheren Versi­ons­nummer (38.0.2198.0), das neue Video-Popout ist jedoch nur in der Beta-Version verfügbar – man überspringt somit eine Entwick­lungs­stufe, was sicherlich dafür sprechen dürfte, dass der PIP-Player mit dem nächsten Major-Release ausge­rollt wird. 

Opera BETA herun­ter­laden

Quelle Opera