WhatsApp bekommt Standort-Sharing in Echtzeit für Einzel- und Gruppenchats

Marcel Am 18.10.2017 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:32 Minuten

Der WhatsApp Messenger hat von seinen Entwicklern ein neues (fast schon überfälliges) Feature spendiert bekommen, mit dem sich der Standort nun nicht mehr nur einmalig teilen lässt, sondern auch in Echtzeit.

Langsam aber sicher werden Messenger-Dienste wie WhatsApp, Facebook, Telegram und Co. immer mehr zu einer eierlegenden Wollmilchsau in Sachen Kommunikation. Schon lange zielt man nicht mehr nur auf einfache Textkonversationen ab, sondern ist auch mit Videochats, VoIP-Telefonie, Dokumentenaustausch und ähnlichen Features auf Nutzerjagd. Nun hat WhatsApp ein weiteres Feature spendiert bekommen, welches eigentlich längst überfällig ist: Das Teilen eures Standorts in Echtzeit, wie man es bereits seit geraumer Zeit zum Beispiel von Glympse, LoKey, Google Maps und vom Facebook Messenger her kennt. Kann praktisch sein, beispielsweise wenn man des Nachts allein unterwegs ist und bestimmten Personen etwas Ruhe verschaffen möchte oder einfach nur, um etwaigen „Wann bist du da“-Fragen aus dem Weg zu gehen.

Zu finden ist die neue Option hinter der Option „Standort“ des Plus-Symbols in einem Einzel- oder Gruppenchat. Hier habt ihr nun neben der bisherigen Funktion, euren Standort einmalig Teilen zu können auch die Wahl, eben diesen für eine längere Zeit in Echtzeit für die Person freizugeben. Als Zeitspanne stehen euch 15 Minuten, 1 Stunde oder auch 8 Stunden zur Auswahl, wobei sich einmal geteilte Echtzeit-Standorte natürlich auch jederzeit wieder manuell beenden lassen. In Gruppenchats bekommt natürlich jeder der hinzugefügten Kontakten Zugriff auf die Echtzeitfreigabe und sollten mehrere Personen in einem Chat ihren Standort freigegeben haben, werden die Profilbildchen aller Nutzer alle auf derselben Karte angezeigt.

WhatsApp betont dabei, dass die Freigabe Ende-zu-Ende verschlüsselt ist und das Feature für alle Nutzer der iOS- und Android-App verfügbar sein wird. Allerdings kann es unter Umständen noch etwas dauern, bis euch die Option in Chats angezeigt wird: WhatsApp spricht davon, dass man das Feature „in den kommenden Wochen“ ausrollen wird. Ob dazu ein App-Update notwendig ist oder ob man das Feature bereits in Stille mit vorherigen Updates auf die Geräte gebracht hat und es nun nur noch via Abfrage freigeben muss, ist nicht bekannt. Wäre aber nicht das erste Mal und sicherlich keine schlechte Idee, denn immerhin benötigen alle Chatkontakte eine unterstützte Version.

WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
WhatsApp Messenger
WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Quelle WhatsApp

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Huawei P8 lite Dual-SIM Smartphone (5 Zoll (12,7 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 5.0) weiß
  • Neu ab EUR 159,00, gebraucht schon ab EUR 119,00
  • Auf Amazon kaufen*