Windows Phone 8.1: Ein kleiner Tipp für einen schicken Lockscreen

Marcel Am 25.06.2014 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:22 Minuten

cool-startscreen-windowsphone

Mal ein schneller Tipp für Windows Phone 8.1 (wobei es auch unter Windows Phone 8 in etwa funktionieren dürfte). Denn bei den Jungs von WPcentral bin ich auf eine kleine Idee gestoßen, wie man sich einen recht coolen Lockscreen zusammenschustern kann. So wird im Grunde der Startscreen abfotografiert und dann in bearbeiteter Form als Hintergrundbild für den Lockscreen genutzt, was je nach Bearbeitung recht schick aussieht.

Nutzt man zum Beispiel einen kleinen Blue-Effekt auf dem Startscreen-Screenshot, so hat es den Eindruck, als liege der Startscreen hinter einer Milchglasscheibe, beim „hochwischen“ des Lockscreens wirkt es ebenfalls so, als tauchen die Kacheln „hinter“ dem Lockscreen auf. Ist schwieriger zu beschreiben, als es eigentlich ist, aber das obere Bild dürfte ganz gut andeuten, worauf ich hinaus will.

Folgende Schritte wurden dabei nacheinander abgearbeitet:

  1. Screenshot des Startscreen: Zuerst einmal wird ein Screenshot des Startscreens gemacht (Lauter- + Power-Button unter Windows Phone 8.1, Windows- + Power-Button unter Windows Phone 8). Wer unter Windows Phone 8.1 ein Hintergrundbild nutzt und einige Kacheln dieses nicht „hindurch scheinen“ lassen sollten, so könnt ihr euch mit Tilesparency oder Transparency Tiles transparente Kacheln für eine Reihe an Apps erstellen.
  2. Screenshot mit einem Effekt versehen: Ich persönlich habe hier einen Unschärfe-/Blur-Effekt über den Startscreen geworfen und dazu das kostenlose Blur genutzt. Wer mag, der kann natürlich auch einen anderen Effekt und/oder eine andere App dazu nutzen.
  3. Widgets aktivieren und als Hintergrundbild einrichten: Ich persönlich habe mir mit Lockmix noch Wetter- und Akkuinformationen auf den Lockscreen gepinnt und innerhalb Lockmix den mit Blur bearbeiteten Screenshot des Startscreens ausgewählt. Wer keine Widgets oder zusätzliche Anzeigen nutzen möchte, der kann dies natürlich auch sein lassen und den geblurrten Startscreen einfach über die Systemeinstellungen als Lockscreen-Wallpaper nutzen.

Gefällt mir so richtig gut, auch wenn es hier in meinen Augen darauf ankommt, was für ein Hintergrundbild man selbst nutzt – je Farbenfroher, umso stärker wirkt der Blur-Effekt und umso freundlicher wirkt der Lockscreen. Schicke Idee – oder was meint ihr?

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

  • Samsung Galaxy S7 Smartphone (5,1 Zoll (12,9 cm) Touch-Display, 32GB interner Speicher, Android OS) schwarz
  • Neu ab EUR 402,00, gebraucht schon ab EUR 313,89
  • Auf Amazon kaufen*