Amphet­amine hält den Mac vom Standby-Modus ab

Am 03.05.2015 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:03 Minuten

amphetamine-mac-os-x-5

Mal wieder ein kleines Tool für den Mac, von dem man eigentlich annehmen sollte, dass es mehr als genug davon gibt. Denn Amphet­amine sorgt auf Wunsch dafür, dass euer Mac nach einer bestimmten Zeitspanne nicht in den Ruhezu­stand versetzt wird. So habt ihr die Auswahl zwischen eines festge­legten Zeitin­ter­valls und eines dauer­haften Modus, den ihr dann eben manuell deakti­vieren müsst. Da dies bereits von duzenden Apps ermög­licht wird, besitzt Amphet­amine eine kleine Beson­derheit, mit der ihr nicht nur einen Intervall, sondern auch eine bestimmte Start- und End-Uhrzeit angeben könnt. 

Des Weiteren könnt ihr in den Einstel­lungen unter anderem festlegen, dass das Display eures Macs ausge­schaltet werden darf, könnt eine Standard-Dauer und Shortcuts festlegen und im Falle eines MacBooks gibt es auch die Option, Amphet­amine bei Erreichen eines bestimmten Akkuka­pa­zität deakti­vieren zu lassen. 

Wie gesagt gibt es eigentlich etliche Alter­na­tiven zu Amphet­amine, darunter zum Beispiel Caf­f­eine, Sleep No More, OwlyWi­moweh und das zuletzt vorge­stellte und von mir verwendete Theine. Im Grunde besitzen alle Apps die selbigen Funktio­na­li­täten wobei Wimoweh, Theine und Amphet­amine jeweils eine kleine Beson­derheit mit sich bringen. Letztlich ist es aber lediglich eine Frage des persön­lichen Geschmacks welche der genannten Apps ihr verwendet – ich für meinen Teile bleibe erst einmal bei Theine, aber Alter­na­tiven sind natürlich immer gut, denn Caffeine zum Beispiel wird seit Jahren nicht mehr weiter­ent­wi­ckelt.

Amphetamine
Entwickler: William Gustafson
Preis: Kostenlos

via Product Hunt