PiP für macOS: Geklonte Fenster immer im Vordergrund halten

Marcel Am 06.08.2018 veröffentlicht Lesezeit etwa 1:43 Minuten

Die Freeware PiP macht es möglich, unter macOS den Klon eines beliebigen Fensters dauerhaft im Vordergrund halten zu können – seien es Videos, Tabellen, Webseiten oder andere Fenster.

Vorsicht, es könnte mal wieder ein wenig nischig werden. Bei PiP für den Mac handelt es sich um eine kleine Open Source-Software, die dazu in der Lage ist, Fenster anderer Anwendungen zu klonen und diese dauerhaft sichtbar im Vordergrund zu halten. Anwendungsbereiche? Gibt es sicherlich genügend Beispiele zu. Für Videos im Webbrowser gibt es inzwischen systemeigene (Safari-)Funktionen für HTML5-Videos und lokale Medienplayer wie zum Beispiel mein Favorit IINA oder der VLC Player kommen zumeist ebenfalls mit einer integrierten Picture-in-Picture-Funktion. Es gibt dann aber auch noch die Möglichkeiten, Fenster oder Ausschnitte aus diesen klonen zu können – zum Beispiel Excel-Tabellen, Text-Dokumente, Webseiten und und und….

Die Nutzung der App ist simpel. Nach dem Start der App kann man via Rechtsklick ins Fenster hinein eine Übersicht über alle geöffneten Anwendungen öffnen und sich das gewünschte Fenster aussuchen. Dieses wird dann 1:1 in einer kleinen Ansicht, die wie immer im Vordergrund angezeigt wird, angezeigt – das Fenster könnt ihr nach Belieben vergrößern oder verkleinern. Darüber hinaus könnt ihr (ebenfalls über einen Rechtsklick) auch einen bestimmten Bereich ausschneiden, falls ihr nicht das gesamte Fenster angezeigt bekommen möchtet. Kleine Einschränkung durch die Fenster-Mechanik von macOS: Das ausgewählte Fenster muss weiterhin geöffnet sein, anderenfalls sehr ihr in der geklonten Ansicht nur noch Schwarz. Hierbei ist es egal, ob es noch sichtbar ist – ihr dürft es nur nicht minimieren.

Optisch und funktionell bietet das Tool noch Optimierungspotential (beispielsweise gibt es nur ein Icon im Dock, das Kontextmenü wirkt etwas grob und die Auswahl der Fenster könnte genauer sein), dafür aber funktioniert das bisher implementierte sehr gut. Und auch wenn es aufgrund des ersten und letzten Release im Dezember 2017 nicht so aussieht: Die Entwicklung schreitet langsam voran und mittelfristig möchte der Entwickler PiP an den Funktionsumfang von OnTopReplica für Windows anpassen – letzteres ist seit jeher mein favorisiertes Tool für diese Zwecke, welches noch von keinem anderen Tool für Mac und Windows getoppt wurde. Wer also auf der Suche nach etwas ähnlichem ist: Durchaus ins Auge fassen. Alternativen? Duplicate Windows für Fenster, Fluid Browser für Dokumente und Hang für Videos.

PiP für macOS herunterladen

Quellcode GitHub via iFun

Artikel teilen

Kaufempfehlung*

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe eine Antwort

⚠ Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.